Ein seltsamer Tausch am Portal der Kirche in Rennes-le-Château

Im Museum des legendären Rennes-le-Château kann man alte Aufnahmen der Kirche sehen.
Ich wollte wissen, ob es Veränderungen zum heutigen Zustand gab, wie einige andeuten. Da der Pfarrer Sauniere ja in der Austattung der Kirche Hinweise zu den Geheimnissen gegeben haben soll, die er heraus fand, würde eine Veränderung auf eine (mutwillige?) Verfälschung der Hinweise deuten. Oftmals ist gerade das Verstecken von etwas aufschlussreich.

Und richtig, an der obersten Spitze des Portals am Eingang der Kirche war früher offenbar – man staune – ein allsehendes Auge. Es ist ein Ursymbol und hat eine altägyptische Anmutung. Im alten Ägyptem war und ist es ebenso wie im gesamten Orient sehr beliebt und oftmals zu sehen. Es gibt dazu die Varianten des Horusauges, einschließlich des weiblichen (spiegelverkehrten) Pendants, das als Mond- oder Isisamulett Schutz und Heilung verspricht. Die Freimaurer borgten sich später das allsehende Auge Gottes im Dreieck. (Mehr zu dieser Symbolik im Buch)
An Stelle dieses Auges prangt nun jedoch das Symbol für das heilige Herz (Herz mit Kreuz), das Sacre Coeur.

Foto des Kirchenportals aus dem Museum mit allsehendem Auge Gottes
Foto des heutigen Zustandes des Kirchenportals mit Sacre Coeur

Aus welchem Grund wurde das Auge ausgetauscht? War es zuwenig christlich bzw. passte es nicht gut genug in die gerade herrschende Auffassung von christlicher Symbolik? Oder erschien sein tieferer Symbolgehalt zu brisant bezüglich der Geheimnisse, die der Pfarrer heraus fand …?