Medizinrad-konkrete Projekte mentaler Transformation und Heilung

Mentale Transformation bzw. mentale Alchemie, die zur ganzheitlichen Weiterentwicklung und Heilung dient, ist ja eines der Hauptanliegen meines (Kunst)Projektes „7 Portale …“. Daher möchte ich hier ein Projekt empfehlen, das mit eben solcher Intention und gemäß dem hermetischen Gesetz: „Wie oben so unten“ (inneres und äußeres Universum …) – in nächster Zeit stattfindet.

Projekt Medizinrad 2020 – Project Medicine Wheel 2020

Die Initiierung des Projektes „Medizinrad 2020“ findet am 25. 7. 2020 um 19.45 Uhr statt und jeder kann teilnehmen / mitmachen.
Medizinrad-Deutschland
Im Prinzip ist es eine universal stark wirksame Meditation, die von vielen Menschen gleichzeitig durchgeführt wird. Idealerweise beginnt die meditative Reise durch die Planeten / Signaturen ; ) beginnend bei Saturn bis zur Erde.

Saturn-Signatur-Ausschnitt

Dabei soll ein so genanntes Medizinrad, wie es amerikanische native Nations seit Jahrtausenden praktizieren, als Vortex mit hoher positiver, liebevoller (Heilungs-)Energie mitten in Deutschland entstehen. (Passt irgendwie auch zu den 7 Portalen … 25. 7. ~ 2+5=7., also zweimal die 7 und so etwas wie ein Portal bzw. Vortex wird es mit Sicherheit…) Es dient u. a. als Ausgleich zu den vielen negativen Auswirkungen menschlichen Daseins auf diesem wunderschönen Planeten. Die Verbindung von Erde, Mensch und Kosmos | Schöpferkraft | Göttlichem wird so intensiviert, dass es reinigende und heilsame Auswirkungen für alle haben kann. Tatsächlich konnten frühe ähnliche Projekte der Initiatoren um Joachim Koch (http://www.kochkyborg.de/) wissenschaftlich messbare Ergebnisse erzielen.
Ich halte solche Projekte für sehr wichtig.
Wie wichtig man dies schon immer ansah, zeigen in Europa beispielsweise die Notre-Dame Kathedralen, die ursprünglich zu genau diesem Zweck errichtet werden sollten.
Selbst wenn man den „Termin verpasst“ hat, kann man diese oder eine ähnliche Meditation jederzeit durchführen und sich mit dem Medizinrad verbinden.

PS: Wer mein Buch ( 7 Portale …) kennt, wird sich vielleicht an die dort enthaltene Erwähnung/Empfehlung der hoch interessanten Bücher der Autoren Koch/Kyborg erinnern, „Die Antwort des Orion“ und „Vernetzte Welten“, die ich hier gern wiederhole.

Auswertung

Update: Inzwischen liegen die wissenschaftlichen Auswertungen vor, die das Global Consciousness Project der Princeton University unter der Leitung von Dr. Roger Nelson registrierte. Mit seiner freundlichen Genehmigung dürfen wir die Grafiken nutzen, vielen Dank!

Medizinrad-Meditation 25. 6. 2020 Abend, wissenschaftliche Auswertung der Wirkung © by Roger Nelson
Medizinrad-Meditation 25. 6. 2020 Abend, wissenschaftliche Auswertung der Wirkung © by Roger Nelson, Global Consciousness Project der Princeton University
Medizinrad-Meditation-2020-wissenschaftliche Auswertung der Wirkung © by Roger Nelson
Medizinrad 2020, wissenschaftliche Auswertung © by Roger Nelson, Global Consciousness Project der Princeton University

Sie zeigen klar, dass die Meditation einen starken Anstieg der Energien bis zum nächsten Morgen bewirkte. Das bedeutet, wir haben eine Veränderung des globalen Bewusstseins erzeugen können.

Dr. Roger Nelson hat eine Methode der Quantenphysik weiter entwickelt, mit der solche „Global Mind“ Veränderungen erfasst und somit nachgewiesen werden können. Die Daten entstehen durch so genanntes quantenunbestimmtes elektronisches Rauschen, das mit hochentwickelter Hardware ermittelt und in lesbare Daten gewandelt werden kann. Wer etwas zu dieser hoch interessanten Arbeit lesen möchte: ECG / EGG-Projekt Entwicklung  und Technik

Die persönlichen Erfahrungen der Teilnehmer, die untereinander ausgetauscht wurden, waren ebenso hoch interessant. Erstaunlich, dass es mehrere Sychronizitäten bei den inneren Bildern und Assoziationen während der Hauptphase der Meditation gab. Ganze Filme liefen ab. Und das, obwohl jeder sein eigenes Thema festgelegt hatte. Nur das Grundanliegen für Mutter Erde war das selbe.

Grafik unter Verwendung von: Erde- Bild von Arek Socha auf Pixabay