Respekt vor der Natur • Greta Thunberg zeigt es allen

Endlich, dachte ich, hat die Empörung für gewissenlose Umweltzerstörung aus Gier eine Stimme und ein Gesicht bekommen. Noch dazu eines, das aus einer Generation kommt, die bis dahin seltsamerweise kaum mit derartigem Ansinnen in Erscheinung trat. Es wurde ja auch höchste Zeit. Sie spricht uns aus der Seele.

Alles was sie richtigerweise propagiert, ist bereits seit Jahrzehnten bekannt. Leider mit viel zu wenig konstruktiver Konsequenz seitens derer, die maßgeblichen Einfluss auf zerstörerische Entscheidungen und Handlungen haben.

Natürlich hat jeder Einzelne Einfluss und glücklicherweise haben das inzwischen mehr und mehr Menschen verstanden. Bewusst auf etwas zu verzichten, der Natur und unserem wunderschönen Planeten sowie kommenden Generationen zuliebe, ist kein Verlust, im Gegenteil. Man muss nur über den eigenen Tellerrand hinaus schauen, um das zu erkennen. Und das weit verbreitete Statement: „Was kann ich schon bewirken …, ich kann nichts dagegen tun, die machen doch sowieso was sie wollen …“, wird beispielsweise durch die Umstellung vieler Angebote auf „Bio“ aufgrund der „Konsumentennachfrage“ derzeit widerlegt. Auch die übermäßige Nutzung umweltunfreundlicher Reisemittel, wie Flugzeug und Auto sowie übermäßiger Fleischkonsum wurde bereits eingedämmt. Es ist längst nicht genug, aber es zeigt eine positive Entwicklung, die schon viel früher hätte einsetzen müssen. Umweltfreundliche Technologien gibt es schon lange.

Da ich in einer Doku die Geburtsdaten von Greta Thunberg las, interessierte mich natürlich ihr Geburtsherrscher. Welche Signaturen hatten das Phänomen ihrer weltweiten Bekanntheit begünstigt?

Und wie passend: Es sind Uranus und Neptun. Die Aufnahme aus dem Astronomieprogramm, „RedShift Planetarium“, zeigt zum Zeitpunkt und Ort ihrer Geburt beide Planeten in ihrem Sternzeichen:

greta-thunberg-geburts_herrscher
Greta Thunberg-Geburtsherrscher / Entnommen der CD-ROM „Redshift 5“, © 2004 United Soft Media Verlag GmbH, München, mit deren freundlicher Genehmigung*

Während Neptun eher die Signatur der sensiblen, abgeschotteten Seite der Seele zeigt, die jedoch ganzheitlich, nicht materiell orientiert ist, sorgt Uranus sehr wohl für Originalität und spontanen sowie überraschenden Ausdruck. Neues Denken, das Verlassen ausgetretener Pfade ist typisch für die Uranus-Signatur. Sie steht für Originalität in jeder Hinsicht, das können auch »unpopuläre« Überraschungen oder Wenden sein. Uranus vermittelt die Kraft, die Überholtes hinterfragt und den Impuls zum »Not-wendigen« Ändern
gibt. Uranusmenschen denken auch mal um die Ecke und sind oft scharfsinnig, an Wissen interessiert, entwickeln neue Potentiale, sind originell und kreativ und gewaltlos. Also wenn das nicht absolut passend ist …
Greta scheint sich auch intuitiv dieser Signatur bzw. Energie bewusst zu sein. Die Farben Blau und leuchtendes Orange gehören zur Uranussignatur, zu Neptun auch Blau. Ich sehe sie auf Fotos mit blauer (Training-) Jacke und auf einem auch mit leuchtend orangem Haarband ; )
Sie hat die unerlöste Seite beider Signaturen erfolgreich überwunden und steht zu Ihrem „Anderssein“, zur ihrer Orignalität.
Interessanterweise zeigen erst in den letzten Jahrzehnten die Hände Uranuslinien auf, wie in meinem Buch geschrieben.

Uranus zeigt die neue Energie, die wirklich dringend »Not-wendig« ist, wenn wir die Erde retten wollen.


* Mit freundlicher Genehmigung der United Soft Media Verlag GmbH, vielen Dank.